StS Horn - Science

StS Horn - Erlebnisflur der Naturwissenschaften

2016/2017, Hamburg, Stadtteilschule Poppenbüttel

Junge Menschen an Naturwissenschaften heranzuführen, ist immer wieder eine Herausforderung. Was liegt da näher, als die Räumlichkeiten in denen diese Schulfächer unterrichtet werden, so inspirierend und spannend zu gestalten, wie die Fächer bei näherem Hinsehen eigentlich sind.

Die Lehrer hatten hierzu bereits die Idee, die Geschichte und Entwicklung der Naturwissenschaften anhand eines Zeitstrahls an den Flurwänden abzubilden. 

Die Schüler entwickelten in einem 5-tägigen Workshop einen anderen Ansatz. Warum nicht damit spielen, wo alles seinen Anfang nahm und welche Fragen sich daraus über die Jahrhunderte entwickelten und den Menschen dabei ein immer besseres Verständnis von sich und seiner Lebenswelt aufzeigten?

Für die Gestaltung ergaben sich so drei Bereiche:
Als Stellvertreter für die Physik wählten wir das UNIVERSUM, das mit dem Urknall seinen Lauf nahm. Der Biologie ordneten wir den OZEAN zu - da alles Leben aus dem Wasser kommt und es uns ohne die ersten schwimmen Einzeller gar nicht gäbe. Die CHEMIE wiederum wollten wir direkt in unserem Alltag unterbringen, da so viele Dinge die wir täglich gebrauchen, unmittelbaren Bezug zur Chemie haben. Und als Schauplatz des Alltags wählten wir die Straße (Streetlife).

Freizeitarchitektur (Yilmaz Kocarslan): Durchführung Projektwoche
Auftraggeber: StS Horn Förderung Kulturagentenprogramm, Julia Münz