ruf Micky Maus Camp

ruf & ehapa Micky Maus Camp

2006 Konzept & Neugestaltung einer Ferienanlage für Kinder, Walsrode

Abenteuerferien ohne Eltern, Zelten mit Tick, Trick und Track – ruf Reisen kommt im Jahr 2006 mit seinem ersten Kinderreiseprodukt (Kinder zwischen 8-12 Jahre) auf den Markt. Eine in die Jahre gekommene Ferienanlage in Walsrode wird in Kooperation mit dem ehapa-Verlag neu gedacht und anschließend umgebaut.

Das ehemalige Steinzeitdorf wird zum „Fort Entenhausen“. Im alten Schuppen entsteht eine Erfinderwerkstatt im Sinne Daniel Düsentriebs und in dem baufälligen Gasthaus eröffnet Oma Ducks Café mit heißer Schokolade und Pfannkuchen-Preiselbeertürmchen, die natürlich nur gegen Taler erworben werden können. Musik kommt aus dem Grammophon und nicht allein der alte Fernsprecher mit Wählscheibe sorgt für berauschende Berichte an die lieben Eltern. Über 300 Kinder wandeln im ersten Jahr auf den Spuren des Fähnlein Fieselschweifs und genießen einen erlebnisreichen Sommer mitten in Deutschland. 

 

Entwurf & Konzept: Manfred Prager (Projektmanager, ruf Reisen), Yilmaz Kocarslan (Freizeitarchitektur), Umsetzung, Projektleitung: Freizeitarchitektur (Yilmaz Kocarslan) mit Simon Schätzle, Oliver Löffler Auftraggeber: ruf Reisen, Bielefeld